Hauptnavigation
Aktuell + Konzerte/Proben + Chor/Leitung + Vereinsleben + Förderer/Kontakt + Impressum
Hauptnavigation

Weihnachtskonzert der Sparkasse Uckermark: 6. Dezember 2009

Prenzlauer Zeitung vom 08.12.2009

Mit den Gästen Abstand vom hektischen Alltag gefunden

Konzert. Einmal im Jahr spendet die Sparkasse Uckermark ihren Kunden einen besonderen Dank, lädt in den Plenarsaal. 

Von Monika Strehlow

Prenzlau (LM). Gelegenheit, sich auf die bevorstehenden Festtage einzustimmen, gibt es in diesen Tagen vielerorts. Sparkassenvorstandsvorsitzender Uwe Schmidt spricht vom „Abstand vom manchmal hektischen Alltag“, als er die Gäste des Weihnachtskonzertes der Sparkasse am Vorabend des zweiten Advent im Kultur- und Plenarsaal der Kreisverwaltung begrüßt. Traditionell lädt das Kreditinstitut seine Kunden und Geschäftspartner zu dieser Veranstaltung ein. Begleitet vom Preußischen Kammerorchester, dem Uckermärkischen Konzertchor und den Tanzeleven der Kreismusikschule, von Sopranistin Stefanie Wüst, Maike Wegener (Oboe) und Marko Schindler (Trompete), startet die kurzweilige und Vorfreude verheißende musikalische Reise in die Adventszeit.

Im ersten Teil des Abends sind es konzertante Werke von Händel, Haydn und Bach, die das Publikum unterhalten.

Nach einer Pause bei Fingerfoods, weihnachtlichem Gebäck, Kaffee und Wein, Begegnungen und Gesprächen nehmen die Sänger des Konzertchores auf der Bühne Aufstellung, klappen ihre Noten auf und stimmen  zum Gesang an. Zwischen den Stücken greift Stefanie Wüst zum Mikrofon, rezitiert Gedichte von Brecht, Heine und Morgenstern, liest nachdenklich stimmende ebenso wie amüsante Texte vor.

Dann wird zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen eingeladen. Dirigent Frank Zacher ermuntert das Publikum einzustimmen, bis der Chor aus den Zuschauerreihen laut zu hören ist. Spätestens in diesem Augenblick ist sie da: die Freude auf die Weihnachtszeit.



Anzeigenkurier vom 09.12.2009

Chor ermuntert zum Mitsingen

Traditionelles Konzert der Sparkasse Uckermark

Prenzlau (Im). Für ihre Kunden und Geschäftspartner veranstaltet die Sparkasse Uckermark bereits seit Jahren ihr traditionelles Weihnachtskonzert.

Die Resonanz ist immer wieder riesig, die Karten sind nachgefragt. Und so war der Kultur- und Plenarsaal der Kreisverwaltung auch in diesem Jahr wieder bis auf den letzten Platz besetzt. Zu den Akteuren, die das Konzert gestalteten, gehörten neben dem Preußischen Kammerorchester und dem Uckermärkischen Konzertchor, die zu den langjährigen Partnern der Sparkasse Uckermark gehören, die "Steernentänzer" der Kreismusikschule unter der Leitung von Angela Steer, Sopranistin Stefanie Wüst, Marko Schindler (Trompete) und Maike Wegener (Oboe). Die Leitung des Konzertes hatte Preußen-Chefdirigent Frank Zacher inne.

Nach dem musikalischen Auftakt im ersten Teil, bei dem Kompositionen von Bach, Händel und Haydn auf dem Programm standen, galt es sich in der Pause bei Gebäck und Fingerfoods, Kaffee und Wein in Gespräche zu vertiefen, bevor der Chor im zweiten Teil zum Mitsingen ermunterte. Die Auswahl aus Gedichten und Texten, von Stefanie Wüst mal humorvoll, dann wieder besinnlich, vorgetragen, sorgte für Abwechslung; die Einstudierungen des Chores, der das beliebte "Adeste, fideles" in diesem Jahr ebenso wie unter anderem das griechische Weihnachtslied "An diesem heil'gen Abend" wieder ins Programm genommen hatte, ließen Adventsstimmung aufkommen und begeisterten.

Zurück zur Übersicht